Montag, 02.08.2021 13:04 Uhr

Theater spielt im Freien

Verantwortlicher Autor: Hans Karweik Wolfsburg, 13.06.2021, 11:48 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 2005x gelesen

Wolfsburg [ENA] Der Auftakt ist geglückt. Das auf 60 Zuschauer je Aufführung begrenzte Publikum erlebte und feierte die Freiluft-Auftritte vor dem Wolfsburger Scharoun-Theater. Die Kulturschaffenden und ihre Publika waren vom Wetter in der Volkswagenstadt begünstigt. Es regnete nicht, im Gegenteil, es war sonnig am Klieversberg, wenn auch etwas windig. Es gab viel Beifall für die erste Aufführung.

Mit dem „Spielplan vor dem Haus“ auf der Außenterrasse des Foyers setzt Intendant Dirk Lattemann darauf, wieder mit analogen Angeboten zu locken. Streamings seien gut, sagte er, erreichten auch Interessenten weit über Wolfsburg hinaus, aber es ginge um den sozialen Aspekt: das unmittelbare Erlebnis, das Betroffensein, die ausgelöste Freude oder auch Kritik. Und um die wichtige Wechselbeziehung zwischen Publikum und Kunstschaffenden. Viel, viel Beifall erhielt als die Tango-Band des Staatstheaters Braunschweig für ihr 70minütiges Konzert „Paganini meets Piazolla“, ein anspruchsvolles Programm, dass die musikgeschichtlichen Wurzeln sowie die Bedeutung von Niccolò Paganini und Astor Piazolla zeigte. Die Hygieneregeln wurden strikt beachtet.

Mit dem „Spielplan vor dem Haus“ auf der Außenterrasse des Foyers setzt Intendant Dirk Lattemann darauf, wieder mit analogen Angeboten zu locken. Streamings seien gut, sagte er, erreichten auch Interessenten weit über Wolfsburg hinaus, aber es ginge um den sozialen Aspekt: das unmittelbare Erlebnis, das Betroffensein, die ausgelöste Freude oder auch Kritik. Und um die wichtige Wechselbeziehung zwischen Publikum und Kunstschaffenden. Viel, viel Beifall erhielt die Tango-Band des Staatstheaters Braunschweig für ihr 70-minütiges Konzert „Paganini meets Piazolla“, ein anspruchsvolles Programm, dass die musikgeschichtlichen Wurzeln sowie die Bedeutung von Niccolò Paganini und Astor Piazolla zeigte. Alle Hygieneregeln wurden strikt beachtet.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.