Montag, 02.08.2021 14:24 Uhr

Rückreise Transit

Verantwortlicher Autor: Teddy Meyers München, 13.06.2021, 11:51 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 2464x gelesen
Grenzübergang Griechenland
Grenzübergang Griechenland  Bild: Meyers

München [ENA] Für die Rückreise aus Griechenland habe ich nun bewusst den Weg über Albanien und Mazedonien gewählt, erstens um zu sehen ob die Ausreise aus Griechenland wirklich nur wieder über Bulgarien möglich ist und zweitens in wie weit es in diesen Ländern Probleme mit der Durchreise gibt.

Griechenland/Albanien

Als erstes versuche ich mich am Grenzübergang Qafe Boti nach Albanien. Hier fahre ich auf den Schlagbaum zu, bereits beim Anrollen winkt mir ein Zöllner mit einer Geste, die klar "umdrehen" ausdrückt, zu. Trotzdem fahre ich bis zum Schlagbaum vor um zu klären, warum hier eine Durchfahrt nicht möglich ist. Der Zöllner informiert mich, dass dieser Grenzübergang nun bereits seit über einem Jahr geschlossen ist und seit dem auch keiner mehr diese Grenze überqueren darf. So drehe ich also um und mache mich auf den Weg zum nächst möglichen Grenzübergang.

Der zweite Versuch für die Ausreise aus Griechenland erfolgt über den Grenzübergang Kakavie. Laut den Angaben auf der offiziellen griechischen Internetseite ist eine Ausreise über diesen Grenzübergang nur für gewerbliche Transporte und griechische Staatsbürger möglich. Ganz frech fahre ich trotzdem zum Grenzposten vor, der Zöllner nimmt den Ausweis und liest diesen ein. Nach kurzer Überprüfung reicht er mir diesen zurück, wünscht mir eine schöne Weiterreise und ich verlasse Griechenland an diesem Grenzübergang. Weiter geht es zur albanischen Seite der Grenze. Hier wird lediglich der Ausweis, die Autopapiere sowie die grüne Versicherungskarte überprüft und ich kann ohne Probleme und keinerlei Fragen zu einem Corona Test einreisen.

Albanien/Montenegro

Die Ausreise an dieser Grenze erfolgt so wie bereits die Einreise ebenfalls ohne jegliche Probleme. Nun bin ich gespannt auf Montenegro, denn hier ist laut Internet weder die Einreise noch ein Transit möglich. An der Grenzstelle werden wieder Ausweis und Autopapiere überprüft und eingelesen. Eine freundliche Beamtin möchte wissen, ob es sich um einen längeren Aufenthalt oder nur einen Transit handelt. Ich teile ihr mit, dass ich geplant hatte eine Nacht im Land zu verbringen und dann weiter nach Kroatien fahren werde, worauf sie mir die Unterlagen zurück reicht und noch eine gute Fahrt wünscht.

Montenegro/Kroatien

Die Ausreise aus Montenegro erfolgte ohne jegliche Kontrolle, nun ging es weiter zum kroatischen Grenzposten. Hier hatte ich am Vortag noch das online Einreiseformular ausgefüllt, um zu versuchen für Kroatien nicht nur einen Transit sondern eine sogar Einreisegenehmigung zu erhalten. Ich reiche dem Grenzbeamten mit meinem Ausweis noch den Impfpass mit der eingetragenen Erstimpfung sowie den abgelaufenen Coronatest hinüber, er blättert alles wild durch und möchte wissen warum kein aktueller Test vorliegt. Ich teile ihm mit, dass ich bereits seit Wochen unterwegs bin und der vorgelegte Test bei Abfahrt gemacht wurde. Nach einem kurzen Telefonat erhalte ich meine Unterlagen zurück und darf auch ohne aktuellen Test einreisen.

Kroatien/Slowenien

Die Ausreise aus Kroatien erfolgte ohne jegliche Probleme, es gab hier keinerlei Kontrolle, der Grenzposten war noch nicht einmal bezetzt. Bei der Einreise nach Slowenien gab es nur einen kleinen Rückstau am Grenzübergang, es wurde hier jedoch lediglich der Ausweis eingelesen, es gab keinerlei Fragen zu Transit, Einreise oder Corona und weiter ging es auch schon in Richtung Italien.

Slowenien-Italien-Österreich-Deutschland

Die Grenze von Slowenien nach Italien bei Triest war wie bereits vor Corona Zeiten nicht weiter vorhanden und es gab auch keine zusätzlichen Gesundheitskontrollen. Von Italien nach Österreich auf der alten Brennerstraße eine Gesundheitskontrolle auf der österreichischen Seite. Der Grenzbeamte meint nur "Sie sind sicher auf dem Weg nach Hause, wünsche eine gute Heimreise". Weiter geht es zum Grenzübergang Österreich nach Deutschland bei Scharnitz und ich bin überrascht und auch ein bisschen entsetzt, denn hier gibt es weder einen Grenzposten noch irgend eine Gesundheitskontrolle. Am Straßenrand lediglich ein Schild "Bitte beachten Sie die Corona Einreisebestimmungen", jeder kann hier also unbehelligt in unser Land einreisen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.