Sonntag, 22.05.2022 14:01 Uhr

Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

Verantwortlicher Autor: Jochen Behr Bad Neustadt a.d. Saale , 16.01.2022, 22:48 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 5771x gelesen

Bad Neustadt a.d. Saale [ENA] Nach Angriff auf Polizeibeamte: Mit Hochdruck hatte die Polizei Bad Neustadt nach einem 22-Jährigen gefahndet, der im Tatverdacht steht, am Samstag, den 18. Dezember 2021 mehrere Polizeibeamte angegriffen und einem dabei mehrfach den Kiefer gebrochen zu haben. Am 04.01.2022 stellte sich der 22-Jährige bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und wurde am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Dieser ordnete die Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruchs an. Wie bereits berichtet, sah alles nach einem gewöhnlichen Einsatz aus, als sich am 18. Dezember 2021 eine Streife der Polizei Bad Neustadt auf den Weg in die Franz-Marschall-Straße zu einer Ruhestörung an der Wirtschaftsschule machte. Hinter der Schule feierten mehrere junge Männer ausgesprochen lautstark. Von einem Feiernden, der besonders aggressiv und als Wortführer in Erscheinung trat, wollten die Beamten die Identität feststellen.

Als der Mann dabei auf eine Beamtin drohend zuging, kam der Kollege ihr zu Hilfe und hinderte den 22-Jährigen mit unmittelbaren Zwang an seinem weiteren Vorhaben. Plötzlich umkreisten bis zu 15 Männer die Beamten, wirkten bedrohlich auf die Polizisten ein und beleidigten sie. Dabei schlug dem Sachstand nach der 22-Jährige mit seiner Faust aus der Gruppe heraus nach dem Polizeibeamten und traf ihn am Kiefer. Anschließend brachten die Beamten den Angreifer zu Boden, um ihn vorläufig festnehmen zu können.

Aufgrund der erheblichen Gegenwehr aus der 15-köpfigen Gruppe heraus gelang dem Tatverdächtigen die Flucht. Mit Unterstützung weiterer Streifen konnte die Situation vor Ort beruhigt werden und die Identität von elf Feiernden festgestellt werden. Bei dem Einsatz erlitten zwei Polizisten leichte Verletzungen, der 33-jährige Beamte kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Im Rahmen intensiver Ermittlungen konnten noch im Dezember ein 20-Jähriger und ein 22-Jähriger ermittelt werden, die im Verdacht stehen bei der Befreiung des Haupttäters geholfen zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt erließ der Ermittlungsrichter gegen den aus Bad Königshofen stammenden Haupttäter einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Landfriedensbruchs. Nach der Tat war der Beschuldigte jedoch abgetaucht und stellte sich am 04. Januar 2022 in Würzburg der Polizei.

Noch am Dienstag brachte die Polizei den Festgenommenen nach Schweinfurt und führte ihn am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vor. Dieser ordnete wegen des dringenden Tatverdachts des Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Landfriedensbruch die Untersuchungshaft an. Anschließend kam der junge Mann in eine Justizvollzugsanstalt. Die weiterhin andauernden Ermittlungen führt derzeit die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt.

Die weiterhin andauernden Ermittlungen führt derzeit die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt. In diesem Zusammenhang durchsuchte die Polizei mit zahlreichen Einsatzkräften mit Unterstützung von zwei Diensthunden auf richterlichen Beschluss 17 Häuser sowie Wohnungen und stellte dabei umfangreiche Beweismittel sicher, die nun ausgewertet werden müssen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.