Dienstag, 23.04.2024 00:52 Uhr

Pro 7 Unterhaltungssendung mit Politikpropaganda 06.02.24

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Unterföring, 12.02.2024, 18:10 Uhr
Kommentar: +++ Special interest +++ Bericht 5117x gelesen
Wohin führt der Weg der Ampel mit der Bundesrepublik Deutschland ?
Wohin führt der Weg der Ampel mit der Bundesrepublik Deutschland ?  Bild: Gerd Altmann / Pixabay.de

Unterföring [ENA] Immer wieder wird versucht, in oder mit TV Sendungen neue Dimensionen zu generieren, die angeblich zur Unterhaltung, Information oder sonstwas sein sollen. Die Grenzen dabei scheinen von Jahr zu Jahr weiter aufgelöst zu werden. Das ist gewollt, das wird gern gesehen.

Was damals mit der ersten BigBrother Sendung noch einen Aufschrei vieler Zuschauer und die Medienanstalten auf den Plan rief, ist heute langweiliges Standard TV. Längst sind Abschlecksendungen, getarnt als Unterhaltung, Show, Spannung auf vielen der privaten Sendern zu sehen, bis hin zu nackten Darstellern, wo Frauen den Pillemann der Männer erkennen müssen, offensichtlich im Trend der Zeit. Und die Medienanstalten, Aufsichtsbehörden, machen rein gar nix, Hauptsache, die Sendung läuft nach 22.00 Uhr, da ist heutzutage einfach alles möglich.

Natürlich wird versucht, immer wieder ein neues Tabu zu brechen und einfach mal auszuprobieren, wie kommt etwas an, wehrt sich jemand dagegen. Wie bei einer großes Tageszeitung sind die Kassen für Abmahnungen und Bußgelder durch Werbungen gut gefüllt, da wird gerne schon mal gegen eine bekannte Richtlinie verstossen, Hauptsache, die Botschaft, die man vermitteln wollte, ist angekommen. Das darf ruhig mal was kosten: Eine Rüge vom Presserat, eine Abmahnung von den Landesmedienanstalten wird dann mit Tränen in den Augen gezahlt, in Wirklichkeit ist das Geld dafür längst abgeschrieben.

Was hat das Ganze nun mit Pro 7 zu tun ? Wir erinnern uns: Am Samstagabend dem 03.02.2024 lief die Unterhaltungsshow mit Elton: Schlag den Star. Als Gegner dabei Bausa, ein Rapper und Emilio Sakraya. Im Laufe der Sendung dann das Unfassbare: Bausa zieht sich um, trägt ab Spiel 5 plötzlich ein weisses TShirt mit der Aufschrift: FCK AFD. Elton findet das gut und bekräftigt es mit der Aussage: Schon mal eine starke Aussage. Das Publikum applaudiert. Und Pro 7 sieht sich weder in der Pflicht noch interessiert es den Sender, politische Aussagen in einer Unterhaltungssendung zu unterbinden. Auch in Spiel 6 trägt Bausa weiterhin das Shirt.

Daraufhin habe ich den zuständigen Unternehmenssprecher und Sprecher der Sendung dazu befragt: Nein, der Sender habe dazu keine Pressemitteilung verfasst und es gäbe auch kein Statement dazu. Warum denn nicht, jetzt wäre die letzte Chance gewesen das zu verurteilen ? Aber klar, hätte auch wenig glaubwürdig geklungen, vielleicht war es auch dem Sender ganz recht, das Bausa diese Botschaft an Millionen von Zuschauern gesendet hat. Denn die Ausrede der Sprecherin, das sei doch eine Live – Sendung, heisst ja nicht, das der Sendungsleiter nach dem Umziehen und Sichtbarkeit des Shirts dieses nicht sofort gegen ein anderes hätte auswechseln können, denn genug Shirts waren ja in der Sendung verfügbar.

. Ebenso hätte der Sender eine der vielen Werbepausen nutzen können, um das Ganze zu bereinigen. Vielleicht war es aber eher so, das man die Zeichen der Zeit, die derzeit laufenden Schmutzkampagnen gegen die AFD, mit unterstützen wollte und deshalb keine Maßnahmen dagegen unternommen hat. Sei es wie es will, Fakt ist und bleibt, das Elton natürlich bekannt für seine Ablehnung gegen die AFD schon immer war und ist, hat er womöglich mit diesem Aufzug was zu tun? Denn schon 2017 warnt er vor der Wahl der AFD oder NPD, die Bürger sollen im Notfall lieber die Partei der Tierfreunde wählen. Auch 2023 auf dem Hurricane Festival bezieht er wieder Stellung gegen die AFD, er soll gesagt haben: Also Leute, ihr seid die Zukunft.

Egal, was für eine Scheiße die großen Parteien jetzt gerade vielleicht bauen. Es ist noch lange kein Grund eine antidemokratische oder menschenverachtende Partei wie die AfD zum Beispiel zu wählen. Ich zähle auf euch!. Elton wird danach mit fettem Applaus und Sprechchören gefeiert. Heute habe ich bei der Presseabteilung der AFD in Berlin angerufen und wollte wissen, wie die dazu stehen. Ein wirklich unangenehmes Gespräch, die merken noch nicht einmal, wenn jemand für die AFD einsteht. Das zum Thema: Offener mit den Medien umgehen. Das Gespräch lief so ab:

Die Pressestelle meldet sich ohne Namen. Auch auf Nachfrage wird der Name nicht genannt. Nachdem ich den Fall geschildert habe die kurze Antwort: Nöö, sei nicht bekannt. Ich verweise auf die vielen Beiträge in den sozialen Medien. Nöö, nix bekannt, aber ich könne ja den Fall per Email nochmals schildern, aber man würde sich aber auch dann nicht dazu äußern. Als ich darauf verweise, das ich schon mehrfach eine Email an die Presseabteilung gerichtet hätte, die seien nie beantwortet worden, dann die Antwort: Er würde merken, ich sei nicht neutral, deshalb beende der das Gespräch jetzt. Und schwupps, hat er aufgelegt.

DAS ist das Demokratieverständnis er AFD, wobei die noch nicht einmal merken, wenn man denen helfen will. Leider habe ich bereits gestern eine Beschwerde gegen den Pro 7 Sender wegen des Tragens des Shirts gestellt und dazu eine Anzeige auf der bundesweiten Webseite gegen Hasskommentare. Denn das dieses Tshirt einen Hasskommentar und Hetze bedeutet, belegt schon alleine die extreme Resonanz in den sozialen Medien und die Beleidigungen in beide Richtungen. Für die AFD habe ich das jedenfalls nicht getan.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.